Prinzessin Emilia

Prinzessin Emilia


Ich war schwanger mit unserem dritten Kind. Eigentlich war es nicht geplant, doch trotzdem freuten wir uns. Am 7.12.19 sollte sie dann per Kaiserschnitt geholt werden,es war alles geplant. Wir zählten die Tage bis zur Geburt und auch die Kinder freuten sich schon.

Am 4.12.19 hatte ich meine letzte Vorsorgeuntersuchung bei meiner Frauenärztin. Ich wurde am CTG angeschlossen, doch die Arzthelferin fand keine Herztöne. Dann kam eine andere Arzthelferin, die auch keine Herztöne fand. Doch irgendwie habe ich mir nichts bei gedacht, streichelte über den Bauch und sagte leise: "Du kleine Hexe machst es aber wieder schwer" und grinste dabei. Dann sollte ich zur Ärztin ins Behandlungszimmer, wo die Ärztin mit strengem Blick sagte, dass ich mich sofort auf die Liege legen soll.
Ich legte mich hin und es wurde ein Ultraschall gemacht. Daneben standen die beiden Arzthelferinnen. Auch da dachte ich mir noch nichts schlimmes, wahrscheinlich war ich zu sehr neben der Spur. Sie sagte nur, sie findet keinen Herzschlag und bat die Arzthelferin, den zweiten Arzt hinzu zu holen. Er kam sofort, doch auch er fand keinen Herzschlag. Man sah nur unsere kleine Prinzessin daliegen, keine Bewegung... nichts, rein gar nichts. Und dann kam der schlimmste Satz in meinem Leben..."ihr Kind lebt nicht mehr ".....
Ich fing an zu weinen und zu schreien. Wie kann das sein? Es war immer alles in Ordnung und plötzlich soll alles anders sein. Das kann nicht sein,das muss ein Irrtum sein. Ich rief weinend meine Hebamme an, die ich auch schon bei meinen beiden großen Kindern hatte, doch ich war nicht in der Lage zu sprechen und reichte das Handy an meine Ärztin weiter. Sie sagte alles der Hebamme. Meine Hebamme kündigte mich schon im Kreißsaal an. Ich bekam alle Unterlagen und fuhr ins Krankenhaus. Auch meine Hebamme, die tollste Hebamme, die man sich wünschen kann, kam sofort in die Klinik, um uns beizustehen. Sie ging mit in den OP, wo meine Maus dann per Kaiserschnitt geholt wurde. Da wurde uns erst bewusst, dass sie wirklich nicht mehr lebt. Es war wie ein schlechter Traum. Ich konnte es einfach nicht fassen. So kurz vor der Geburt, um genau zu sein 3 Tage vor der geplanten Geburt, ist unsere Prinzessin Emilia im Mutterleib verstorben.


___________________________________________________________________________________

Dein-Sternenkind - es ist nicht erlaubt, diese Texte zu kopieren und sie an anderer Stelle zu verwenden!

Gewinner des Publikumspreises 2017 vom




Gewinner Publikumspreises 2017 Smart Hero Award