DSK

Unser Sternenkind Leonhard




Dies ist meine 2. Schwangerschaft.
In der 7.SSW wurde bei mir diese Schwangerschaft bestätigt. Bis zum nächsten Termin in 4 Wochen war mir schon sehr schlecht, ich musste mich schon ziemlich ausruhen. Ich bekam schon ab der 8. Woche Infusionen mit Kochsalz und Vitaminen, wobei ich noch dachte das sich das hoffentlich bald legen würde.
In der 11.SSW beim ersten richtigen Ultraschall hat mein Frauenarzt dann gesagt er wisse nicht ob ich mich jetzt darüber freuen werden aber : Der Embryo hätte sich eingenistet und das Herz schlägt und es seien wohl Zwillinge.
Ich war mega begeistert! Hab mich trotz der starken Übelkeit sehr über diese Nachricht gefreut! Ich muss dazu sagen, ich habe selber eine Zwillingsschwester (zweieiig) und jüngere Schwestern (zweieiig) die ebenfalls Zwillinge sind und noch einen Bruder.
Mein größter Traum war es, eineiige Zwillinge zu bekommen. Ich liebe es ein Zwilling zu sein.

Weiterlesen....

Ela - ich muss sie nochmal sehen


Unsere Ela ist am 14.05.2010 am zuerst errechneten Geburtstermin tot auf die Welt gekommen, am korrigierten Geburtstermin wurde sie beerdigt. Nachdem ich sechs Jahre versucht habe, schwanger zu werden, war es fast schon klischeehaft: nachdem wir aufgegeben hatten, wurde ich schwanger, nach einer bilderbuchhaften Schwangerschaft habe ich in der Nacht zum 13.5. bemerkt, dass sich Ela - wie üblich immer Nachts zwischen 3 und 4 Uhr - nicht bewegt. Wir hatten jederzeit mit der Geburt gerechnet, also dachten wir, sie hat nicht mehr genügend Platz und es wird schon alles in Ordnung sein. Dennoch wollte ich sicher gehen und wir sind in die Klinik gefahren...was danach Geschehen ist, habe ich als Text in den Anhang. Schreiben ist für mich Therapie. Ich denke, so habe ich das alles "überlebt".

Weiterlesen....

Levi - oder "Die Abwesenheit des Glücks"

Es war im Spätsommer 2018, kurze Zeit nach der erneuten Enttäuschung, nicht schwanger zu sein, als mein Freund mir den Link zur Website von „DEIN Sternenkind“ schickte. Er überlege, ob er hier einsteigen solle. Meine Antwort dazu war „Wenn du das kannst, ja, dann mach es…! Ich könnte es nicht…“

Damals ahnten wir nicht, dass wir nicht einmal 6 Monate später auf „der anderen Seite“, der Seite der Eltern, stehen würden…

Heute, am 11. Februar 2020, ist es genau ein Jahr, dass das unfassbare Unglück über uns hereinbrach.

„Das Wichtigste ist, dass es dem Bauxi gut geht und da schauen wir jetzt gleich nach“, sagt die Ärztin lächelnd. Sie schaltet das Ultraschallgerät ein, beginnt die Untersuchung, „Da sehen wir jetzt den Kopf…“ , sagt sie. Plötzlich bricht ihre Stimme ab, ihr Gesichtsausdruck verändert sich, ihre Stirn liegt in Falten, rasch drückt sie einen Knopf, Stille.

„Stimmt etwas nicht?“ Sie deutet auf die milchig-trübe Blase, die unser Kind umhüllt. „Es hat sich ein Ödem gebildet.“ – Ok?? Was bedeutet das?

„Ich werde jetzt schauen, ob das Herz noch schlägt…. Es tut mir leid…“

Nein!!?! Nein!?! Das kann nicht sein?!?! Es war doch alles ok? Das Baby war doch bei der letzten Untersuchung vor 4 Wochen noch quietschvergnügt? Hat sich von der Wand der Fruchtblase immer wieder abgestoßen und hin- und hergeschaukelt, „gewunken“….

Ich bin im Schockzustand.

Weiterlesen....

Bei Charlottes Geburt war es ganz still



2016 lernten mein Mann und ich uns kennen. Für ihn war es Liebe auf den ersten Blick, für mich auf den zweiten. Wir waren uns aber schnell sicher, dass wir den Rest unseres Lebens miteinander verbringen wollen. Ich brachte zwei wundervolle Kinder mit in die Ehe, beide Frühchen (32+6 und 36+6), wobei letzteres Kind aufgrund einer Problematik bei mir aus einer IVF stammte.

Mein Mann hat sehr bald den Wunsch nach einem gemeinsamen Kind geäußert, bei mir wuchs der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind erst mit der Zeit. 2 jahre und 2 Zyklen IVF später war ich schwanger. Unsere Freude war riesig! Sehr bald schon bekam ich Blutungen, deren Ursprung nicht festgestellt werden konnte.

Weiterlesen....

3 Tage mit Theo & Oskar



Unsere Sternenkinder heißen Theo & Oskar und sie durften nur 3 Tage bei uns sein.

Dies ist unsere Geschichte:

Mein Mann und ich versuchten mehrere Jahre schwanger zu werden und nach Jahren haben wir erfahren, dass wir auf natürlichen Weg keine Kinder bekommen können.
Wir begaben uns in eine Kinderwunsch Klinik und nach dem 3. Icsi Versuch wurde ich endlich schwanger.
Es ging mir sehr schlecht zu Beginn der Schwangerschaft, der Grund dafür war, dass ich mit Zwillingen schwanger war.
Wir konnten unser Glück nicht fassen.

Weiterlesen....

Show more posts


___________________________________________________________________________________

Dein-Sternenkind - es ist nicht erlaubt, diese Texte zu kopieren und sie an anderer Stelle zu verwenden!

Gewinner des Publikumspreises 2017 vom




Gewinner Publikumspreises 2017 Smart Hero Award